Die Liebe zum alten Holz – Teil I

Die Liebe zum alten Holz – Teil I

1337 will auch bei der Innenausstattung glänzen – das Auge isst (und trinkt) schließlich mit. Schön, dass wir da schon jemanden kennen, der ein echter Holzexperte ist. Wir haben uns diese Woche mit Marlon von Altholz Liebe getroffen. Es ist uns wichtig, so viel wie möglich mit regionalen Partnern zusammenzuarbeiten. Altholz Liebe verarbeitet seit zwei Jahren edles Eichenholz und hat zuletzt auch einen eigenen Showroom eröffnet. Bei unserem Besuch in der Ausstellung war uns auf den ersten Blick klar, dass die Eichentische, die Altholz Liebe herstellt, richtig gut zu unserem Projekt passen werden. Die Tische sind hochwertig verarbeitet und werden zumeist aus einem Stück gefertigt. Die Eichen sind über 200 Jahre alt und stammen aus der Region. Altholz Liebe benutzt hauptsächlich Tischbeine im rohen Industrial Look, was uns ziemlich gut gefällt. Sie arbeiten auch mit gefärbtem Epoxidharz, um einzelne Stellen im Material besonders zu betonen. Das ist genau die Verbindung von alt und neu, künstlich und natürlich, die besonders gut zu unserem Konzept passt. Der Besuch im Showroom hatte uns auf jeden Fall überzeugt. Im Anschluss fuhren wir noch zum Holzhändler von Altholz Liebe und machten dort den Deal: Wir kauften uns eine ganze Eiche, denn wir machen keine halben Sachen. Der Baum wird in den kommenden Monaten zu unserem Interieur verarbeitet. Stay Tuned, der zweite Teil folgt!

Schaut mal bei Altholz Liebe rein, wenn Euch altes Holz auch gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.