Interview mit Missy Skywalker

Interview mit Missy Skywalker

Missy Skywalker ist Twitch-Streamerin aus der Region Frankfurt und betreibt ihren Channel seit 2015. Hauptsächlich streamt sie Overwatch, sie zeigt aber auch IRL-Content mit ihren Creative-Streams.

Hallo Laura, du bist ja schon etwas länger bei Twitch dabei. Wie bist Du damals auf die Idee gekommen Deinen eigenen Stream zu machen? Wie hat alles angefangen?

Vor meinem eigenen Twitch-Kanal hatte ich schon einmal einen. Dieser Kanal ging 2015 online, den habe ich mir noch mit jemand anderem geteilt. Seit 2017 nun habe ich meinen ganz eigenen Kanal und mache dort mein eigenes Ding, was auch sehr gut bei den Leuten ankommt.

Du kommst ja, genauso wie wir, aus der Region Frankfurt. Was verbindest Du mit dem Rhein-Main-Gebiet und wie sind Gaming und die Region für Dich verbunden?

Tatsächlich kommen sehr viele meiner Zuschauer auch aus Hessen. Ich versuche zwar im Stream immer Hochdeutsch zu reden aber mein Hessisch kommt – vor allem beim ragen – immer wieder durch.

Du bist selbsternannter Star Wars-Freak und Sith. Ich mag ja „The Empire Strikes Back“ ganz gerne (Sternenzerstörer ftw!). Welche Episode ist deine liebste und warum?

Eigentlich mag ich den Klassiker „eine neue Hoffnung“ gerne, weil damit alles angefangen hat. Aber entgegen der Meinung der meisten, mag ich auch die Prequels und die Verwandlung von Anakin zu Darth Vader.

Auf Deinem Stream spielst du hauptsächlich Overwatch. Was ist aus Deiner Sicht das Besondere an diesem Spiel? Welche Spiele sind bei Dir noch so im Repertoire? Freust Du Dich auf ein Spiel, das bald rauskommt, besonders?

Ich war schon immer ein Blizzard Fan, habe damals mit 9 Jahren mit Diablo 2 angefangen und bin damit aufgewachsen. Diablo 3 war dann das erste was ich auf meinem alten Kanal gestreamt hatte, gefolgt von Heroes of the Storm, zwischendurch auch immer mal etwas WoW und seit der Closed Beta Overwatch. Seitdem bin ich auf Overwatch hängengeblieben, da die verschiedenen Klassen und Fähigkeiten es zu einem ganz besonderem Shooter machen.

Du streamst ja nicht nur, sondern machst auch Cosplays. Was war bisher dein spektakulärstes Cosplay und warum? Hast Du zu einem Deiner Cosplays eine besonders interessante/lustige Geschichte?

Mein aufwendigstes Cosplay war mein genderbend McCree von Overwatch. Das Lustige dazu ist, dass ich es letztes Jahr auf der Gamescom trug und viele meiner Viewer im Nachhinein meinten, sie hätten mich darin gesehen, aber nicht erkannt. Das Cosplay hat dann wohl ganz gut funktioniert.

Bei Dir auf dem Stream gibt’s ja den Missy-Mausi-Monday an dem alle Zuschauer/innen besonders lieb zueinander sein müssen. Meinst Du, wir sollten im Pub auch einen Thementag einführen und wenn ja, hast Du eine Idee wie der aussehen könnte?

Thementage finde ich eine super Sache und es wäre auf jeden Fall was Besonderes, was es so auch noch
nicht gibt. Wie wäre es denn mit einem hessischen Tag oder einem Retro-Spiele-Abend?

Das sind schon mal gute Ideen! Und jetzt noch eine letzte Frage: Hast Du in nächster Zeit spannende neue Projekte geplant und gibt es ein paar Updates zu deinem Stream?

Am 2. August feiere ich mit meiner Community meine zweijährige Twitch-Partnerschaft. An diesem Tag werde ich Community-Games spielen und Sachen an meine Zuschauer verlosen etc. Ansonsten habe ich mir auch vorgenommen, öfter mal wieder in meinem Stream kreativ zu werden, zu malen und zu singen.

Vielen Dank Laura für das Interview und wir sehen uns dann bald im Pub zum hessischen Abend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.