Die hauseigene App für Gastronomen und andere Businesses!

Das wichtigste zuerst:

  1. Einmalig bis zu 90% der Ausgaben für Digitalisierungsmaßnahmen erstattet bekommen! (Überbrückungshilfe III bis 20.000EUR)
  2. Kostenlose Erstberatung!
  3. Überbrückungshilfen III sind für kleine und mittelständische Unternehmen!
  4. Unsere App wurde über mehrere Monate im laufenden Betrieb getestet und von Personal und Kunden als sehr gut befunden!
  5. Die App kann nach Ihren Wünschen und Vorgaben angepasst werden (Farben, Design, Logo, Funktionen)
  6. Wir begleiten Sie bei der Integration und Umsetzung vor Ort
  7. Einfache Umsetzung der Kontaktverfolgung
  8. Keine Desinfektion von Speisekarten mehr nötig
  9. Weniger Personalaufwand

Förderzeitraum nur noch bis zum 30.06.2021 – Kontakt: Support[at]1337frankfurt.de

Wir bieten Ihnen:

  • Schnelle Entwicklung und Integration 
  • Support für Android und IOS
  • Integration in den Play- und Applestore
  •  Support bei Updates
  • Hilfestellung bei der Integration vor Ort
  • Unterstützung bei Digitalisierungsantrag (ÜIII)

Jetzt kostenlose Erstberatung anfordern: Support[at]1337frankfurt.de

NEU: 28.05.2021 Überbrückungshilfe III
Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht  hier den aktualisierten BMWi-FAQ (5. Version) zur Überbrückungshilfe III 
1.) im FAQ vom BMWi zur Überbrückungshilfe III gibt es folgende Klarstellungen:
FAQ-Version 5 hier: Steuerberaterkammer Sachsen-Anhalt Seite mit neuem FAQ Überbrückungshilfe III 
– auf Drängen der berufsständischen Organisationen BStBK und DStV und unserer Steuerberaterkammer gibt es in der 5. Version des FAQ zur ÜHIII nun doch mit dem Anhang 4 eine offizielle Konkretisierung, Abgrenzung und allgemeine Beispiele für Digitalisierungs- und Hygienemaßnahmen (als Ersatz  zu den von anderen!!! Stellen/ Interessengruppen unzulässigerweise und zum Lasten der prüfenden Dritten veröffentlichten unverbindlichen/ unzutreffenden  Zwischenständen  zu Positivlisten)
Ergänzung Digitalisierungskosten um (eine Begründung – ggf. zum Beispiel in Form eines Digitalisierungskonzeptes – und Einzelfallprüfung ist in jedem Fall erforderlich; zudem Ermessenentscheidung der regionalen Bewilligungsstellen!!):

  • Bearbeitung/Aktualisierung des Internetauftritts/der Homepage zur Umsetzung von Click-and-Collect oder Click-and-Meet Konzepten
  • Anschaffung von Hardware und Software-Lizenzen zur Umsetzung von Homeoffice-Lösungen 
  • Investitionen digitales Marketing (Social Media, SEO, SEA, e-Mail Marketing, etc.) 
  • Weiterbildungsmaßnahmen zur Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle
  • Update von Softwaresystemen zur Weiterentwicklung digitaler Geschäftsmodelle
  • Implementierung von digitalen Buchungs-, Reservierungs- und Warenwirtschaftssystemen
  • Wechsel des Kassensystems, um neue digitale Services zu ermöglichen z. B. „am Tisch per Handy ordern“
  • Entwicklung oder Anpassung App für Kundenregistrierung
  • Ausrüstung zur Bereitstellung digitaler Service Angebote (Kamera, Mikrofon, etc.)
0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop